Zum Inhalt springen Menü

Sie sind hier:

Tierärztliches Haftungsrecht – Grundlagen

Seminarnummer: FM_OS_5-5

Im Laufe der Zeit hat die Tiermedizin in vielen Bereichen das Niveau der Humanmedizin erreicht. In gleichem Maße ist auch das Anspruchsniveau der Patientenbesitzer gestiegen. Hinzu kommt, dass sich das Verhältnis von Mensch und Tier insbesondere bei Pferden und Kleintieren deutlich intensiviert hat. Nicht selten besitzt das Tier den Stellenwert eines „Gefährten“ oder „Familienmitgliedes“. Insofern ist nicht weiter verwunderlich, wenn bei ausbleibender Heilung oder Gesunderhaltung des Tieres oder des Tierbestandes Erwartungen enttäuscht werden und die Klagebereitschaft der Kunden zunimmt.

Wir stellen die haftungsrelevanten Tatbestände dar und beantworten die Frage wer wofür verantwortlich ist und wie man sich als Tierarzt vor unberechtigten Ansprüchen schützen kann. Die haftungsrechtlichen Grundlagen werden durch Beispiele aus der Rechtsprechung untermauert.

Seminarinhalte

  • Welche Rechte und Pflichten ergeben sich aus dem Behandlungsvertrag?
  • Welche Ansprüche können seitens des Tierbesitzers geltend gemacht werden?
  • Wie sollte man sich im Schadenfall verhalten?
  • Wie können Haftungsfälle vermieden werden?
  • Was ist im Rahmen der Dokumentation zu beachten?
  • Welche Versicherungen tragen zum Schutz des Tierarztes bei?

Rahmendaten

  • Art der Weiterbildung: Online-Seminar
  • Datum: 14.03.18
  • Uhrzeit: 18.00 – 20.00 Uhr
  • Dauer: 2 Stunden

Kosten

  • 75 € zzgl. MwSt. bei Einzelbuchung
  • 0 € im Bildungspaket (Basis, Professional oder Premium)

Zielgruppe

  • Praxisinhaber/innen
  • Praxisgründer/innen

Referenten

Sebastian Wulf

Zurück zum Seitenanfang